SÜDAMERIKA

SÜDAMERIKA

PERU

Wer hat noch nicht von einem Besuch in den alten Inka-Ruinen in Machu Picchu und der berühmten Altstadt von Cuzco geträumt? Oder welcher Bergsteiger hat noch nicht von der „Cordillera Blanca“ (Weiße Kordilleren) mit ihren schneebedeckten Gipfeln gehört? Andere haben vielleicht eine Bootsfahrt auf dem mächtigen Amazonas-Fluss oder einen Flug über die Nazca-Linien auf ihrer Wunschliste.

Peru ist ein lohnenswertes Ziel für jeden Reisenden: die Kulturinteressierten, die Abenteurer und die Naturliebhaber.

Latitud 0 hilft Ihnen, eine Anschlussreise in unser Nachbarland nach Ihrem Aufenthalt in Ecuador und auf den Galapagos-Inseln vorzubereiten.

Anschluss nach Cuzco

Ihre Reise startet mit einem internationalen Flug von Guayaquil oder Quito nach Lima und dann weiter nach Cuzco. Entdecken Sie die koloniale Altstadt, die auf den Ruinen der Hauptstadt des Inkareichs erbaut wurde. Weiter geht es ins heilige Urubamba Tal, das noch immer voller historischer Inka-Ruinen ist. Darauf geht es mit dem Zug zur Machu Picchu-Stätte. Oder wandern Sie auf dem Inka-Pfad und nach vier Tagen werden Sie mit einem Sonnenaufgang über den Inka-Ruinen belohnt.

Nord-Peru

Der nördliche Teil Perus bietet einige berühmte Stätte aus der Pre-Inka-Zeit:

Pazifikküste:

Chanchan, die Chimú-Hauptstadt
Sipán, mit den königlichen Gräbern

Östliche Gebirgskette:

Chachapoyas und Kuélap

Süd-Peru

Orte, die Sie nicht verpassen sollten:

Titicaca, der weltweit höchste schiffbare See
Die Colca-Schlucht und der Kondor-Beobachtungspunkt
Die „weiße“ Stadt Arequipa

Cordillera Blanca

Huaraz ist der Eingang zu einem einmaligen Paradies zum Trekking, Wandern und Klettern:

Der 4-Tages-Ausflug „Santa Cruz Trek” oder der längere 10-Tages-Ausflug „Huayhuash Trek“, wobei beide Ausflüge zu den Top 5 Trekking weltweit zählen und ein Muss für jeden Outdoor-Liebhaber sind.

Besteigen Sie den Alpamyo (5.947 m), der oft als der schönste Berg der Welt bezeichnet wird, auf einer 7-Tages-Expedition.

Oder auch den einfach zu erreichenden und technisch weniger anspruchsvollen Gipfel des Pisco (5.760 m), Vallunaraju (5.686 m) oder Ishinca (5.530 m).

KOLUMBIEN

Das Land des Kaffees, der Smaragde, der Salsa-Musik, der historischen Altstädte und bezaubernden Strände sowie der magischen Welt von Macondo. Kolumbiens enorme landschaftliche Vielfalt spiegelt sich auch in den verschiedenen regionalen Lebensstilen und den kulturellen Eigenschaften wider, die alle gemeinsam Kolumbiens Charme ausmachen.

Die Kolumbianer sind sehr herzlich und gastfreundlich, voller Lebensfreude und zählen zu den besten Gastgebern der Welt.

Das kolumbianische Hochland

Auf einem 12-Tages-Ausflug ist es durchaus möglich einen Überblick über die schönsten Landschaften und Städte Kolumbiens zu bekommen.

Nicht zu verpassen sind:

Bogotá und das berühmte Gold-Museum, die Salzkathedrale in der Nähe von Villa de Leyva, die wunderschöne Kaffee-Zone, Santa Marta an der Karibik-Küste und die historische Kolonialstadt Cartagena.

BOLIVIEN 

So wie der leuchtende Himmel über Bolivien ist das Land mehrheitlich von der Umweltverschmutzung verschont geblieben und für seine Authentizität bekannt. Es gibt mehrere Naturschutzreservate und die Isolation schützt so am besten die strenge und oft bizarre Schönheit der Landschaften Boliviens. Aus demselben Grund bleibt die kulturelle Integrität der Einwohner intakt.

Es braucht viel Zeit und Geduld, von einem Ort zum anderen zu reisen. Dies ermöglicht jedoch eine Vielzahl von Möglichkeiten, abseits der bekannten und überlaufenden Touristenrouten Unentdecktes zu erkunden. Entlang des Weges können Sie in Städten und Dörfern rasten, die oft einen gemütlichen Komfort anbieten.

Wenn Sie an Bolivien denken, kommen Ihnen bestimmt diese Orte in den Sinn:

Der Titicaca-See mit seinem kristallklaren Wasser

La Paz, die höchstgelegene Hauptstadt der Welt

Salar de Uyuni, die größte Salzpfanne der Welt

Potosí mit ihren Silberminen

Rurrenabaque, der Eingang zum Amazonas-Nationalpark Madidi

ARGENTINIEN / CHILE

Von den Iguazú-Wasserfällen im üppigen Regenwald und Atacama, der trockensten Wüste der Welt, Richtung Süden zu den zwei Hauptstädten und zu der windigen, flachen Pampa, weiter zum höchsten Berg Südamerikas, dem Aconcagua in der Anden-Gebirgskette, herunter zum Perito-Moreno-Gletscher in Patagonien und zu der südlichsten Stadt der Welt, Ushuaia in Feuerland ... es ist unmöglich, die Vielfalt an Landschaften und Ökosystemen dieser beiden riesigen Länder nur mit ein paar Sätzen zu beschreiben.

Je nach Zeitrahmen und speziellen Interessen helfen wir Ihnen, eine perfekte Reise in die Länder vorzubereiten.

KONTAKT

Valladolid N24-353 und Vizcaya - Sector La Floresta - Quito - Ecuador

+593 (0)2-254-7921 – latitud@latitud0.com