FELSKLETTERN

Ecuador bietet einige steile Felswände mit unterschiedlichen Schwierigkeitsgraden. Der Fels ist vulkanisch und hat häufig viele Haltegriffe und Felssporen.

Es gibt in der Nähe von Quito, Baños und Cuenca Felswände, die leicht zu erreichen sind und vorgefertigte Routen haben.

Sigsigpamba, Quito – Der schattige Basaltfelsen ist wohl der bekannteste in der Region von Quito.

Cojitambo, Cuenca – Die 150 Meter hohe Felswand Cojitambo war eine der ersten Kletterflächen in Ecuador.

WILDWASSER-RAFTING

Genießen Sie eine Wildwasser-Tour mit kilometerlangen Klasse-4-Strömungen und einer spektakulärer Landschaft, die aus Schluchten und Regenwald besteht. Sie können davon ausgehen, dass Sie hier an einem Tag mehr Wildwasser erleben, als in einer Woche sonst wo auf der Welt.

Anfänger und Familien können erste Erfahrungen auf seichteren Zuflüssen des Amazonas sammeln.

MOUNTAINBIKE-TOUREN

Ecuador bietet einige der landschaftlich schönsten Bergabfahrten, die Sie sich vorstellen können. Es ist für jeden etwas dabei: Mehrtagestouren für Anfänger als auch für sportliche und technisch erfahrene Fahrer. Für die Fahrten bekommen Sie ein 21-Gang-Mountainbike, die nötige Schutzausrüstung (Helm und Handschuhe) und erfahrene zweisprachige Touristenführer. Zudem begleitet Sie die ganze Zeit über ein privates Transportfahrzeug.

Mögliche Tagesausflüge von Quito aus:

Vom Rand des aktiven Vulkans Guagua Pichincha runter zu dem westlichen Hang des Nebelwaldes.

Von der kontinentalen Wasserscheidelinie in Papallacta herunter bis zum Anfang des Amazonbeckens, wonach Sie vielleicht in den heißen Thermalquellen in Papallacta entspannen wollen.

Bergabfahrt am Cotopaxi und Chimborazo: Wo sonst in der Welt können Sie eine Mountainbike-Tour auf fast 5.000 Meter über dem Meeresspiegel starten?

Außerdem bieten wird je nach Ihrer Erfahrung individuell geplante Touren von den Anden herunter bis zum Nebelwald oder Küstengebiet.

REITAUSFLÜGE

Reitend durch die Anden, so wie es die “Chagras”, die einheimischen Cowboys, gewöhnt sind, ermöglicht, auf außergewöhliche Weise die Seitenwege und kleinen Dörfer auf dem Rücken der „criollo“ Anden-Pferde zu entdecken.

Als Anfänger können Sie kurze Ausflüge im Nationalpark Cotopaxi genießen. Sie werden von einem örtlichen Touristenführer begleitet, der Sie natürlich vorher einweist, wie Sie mit den zahmen Pferden umgehen müssen.

Für erfahrene Reiter bieten wir individuell geplante Ausflüge von den Anden bis zu den Nebelwäldern. Galoppieren Sie in der Prärie des Nationalparks Cotopaxi, unter dem schneebedeckten Gipfel, umrunden Sie den versteckten See Piñan und reiten Sie auf steilen Pfaden herunter zu den Nebelwäldern des Intag-Tals.